Bornholm

Born|họlm; -s:
zu Dänemark gehörende Insel in der Ostsee.

* * *

Bornhọlm,
 
dänische Ostseeinsel, rd. 40 km vor der Südostküste Schwedens, bildet den Amtsbezirk Bornholm, 588 km2, 44 400 Einwohner. Bornholm ist geologisch ein im Tertiär schräg herausgehobener Block in der Randbruchzone Fennoskandias. Der Nordostteil besteht aus Graniten und Gneisen, die in einer zerklüfteten Steilküste (bis 90 m über dem Meeresspiegel) zur See abfallen; im Südwesten herrschen präkambrische Sandsteine, kambrische und silurische Schiefer sowie Ablagerungen von der Trias bis zur Kreide vor, die Küste wird dort v. a. von Dünen und weiten Sandstränden gebildet. Die hügelige Oberfläche des Inselinnern besteht aus eiszeitlicher Ablagerungen und erreicht ihre größte Höhe mit dem Rytterknægten (162 m über dem Meeresspiegel) im Forst Almindingen, dem drittgrößten Wald Dänemarks. Die Wirtschaft umfasst Land- und Forstwirtschaft, Fischerei (Heringsräuchereien), Stein- und Keramikindustrie und v. a. Fremdenverkehr. Der Hauptort Rønne hat Flugverbindung mit Kopenhagen (Kastrup), Fährverbindungen (Autofähren) mit Kopenhagen, mit Ystad (Schweden), Sassnitz (Deutschland) und Swinemünde (Polen); weitere wichtige Hafen- und Badeorte sind Sandvig-Allinge, Gudhjem, Svaneke (besonders gut erhaltenes Stadtbild des 17. Jahrhunderts) und Neksø; nördlich von Bornholm liegen die Ertholmene (Erbseninseln) mit der Festungsinsel Christiansø (17. Jahrhundert). - Neben den gewaltigen Ruinen der Festung Hammershus (13. Jahrhundert) mit Ringmauer und Turm haben sich die mittelalterlichen Rundkirchen von Nylars (zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts, mit den ältesten erhaltenen Kalkmalereien der Insel), Olsker (um 1150), Østerlars (11. Jahrhundert) und die kleine Kirche von Nyker (1287) erhalten. Die Kirchen aus Feldsteinen sind mit Tonnengewölben um einen Mittelpfeiler errichtet. Die Kegeldächer sind späte Veränderungen der Bauten. Auf Bornholm stehen auch einige der größten Bautasteine Skandinaviens. - Bornholm, das mittelalterliche Burgundarholm (»das hohe Inselchen«), wurde im 11. Jahrhundert christianisiert und gehörte seit dem 12. Jahrhundert zum dänischen Erzbistum Lund. Seine romanischen Rundkirchen dienten im Kampf gegen wendische Seeräuber als Festungen. 1525 kam Bornholm für 50 Jahre als Lehen an Lübeck, 1658-60 war Bornholm schwedisch und blieb dann endgültig in dänischem Besitz. Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs litt die von deutschen Truppen besetzte Insel schwer unter sowjetischen Luftangriffen. Vom 9. 5. 1945 bis 6. 3. 1946 war Bornholm von sowjetischen Truppen besetzt.
 
 
B. Gestalt, Gesch., Kultur, bearb. v. B. Rying (1981).
 

* * *

Born|họlm; -s: zu Dänemark gehörende Insel in der Ostsee.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bornholm — Saltar a navegación, búsqueda Municipio Regional de Bornholm Bandera no oficial de Bornholm Capital Rønne Superficie 588,53 km² Población …   Wikipedia Español

  • Bornholm — es una isla danesa en el Mar Báltico, al este de Dinamarca entre la costa sur de Suecia y Polonia. Las principales industrias de la isla son la pesca, la cerámica, la fabricación de relojes y los productos lácteos. El turismo es importante… …   Enciclopedia Universal

  • Bornholm — Bornholm, Insel in der Ostsee u. Amt des dänischen Stiftes Seeland, mit den nahen kleineren Inseln 101/2 QM. u. hat 28,000 Ew. B. ist felsig, daher schwer zugänglich, hat abergegen Sturm gesicherte Buchten (die Bai von Roe u. von Sand. wig), mit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bornholm — Bornholm, eine zum dän. Stift Seeland gehörige Insel in der Ostsee (s. Karte »Dänemark«), 39 km von der schwedischen Küste entfernt, das Amt B. umfassend, 582 qkm (10,6 QM.) mit (1901) 40,889 Einw. Der nördliche, mittlere und nordöstliche Teil… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bornholm — Bornholm, Ostsee Insel und dän. Amt (Stift Seeland), 582,4 qkm, (1901) 40.889 E.; Hauptort Rönne …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bornholm — Bornholm, dän. Insel in der Ostsee, zum Stift Seeland gehörig. 19 M. östl. vor Seeland, 101/2 QM. groß, mit 30000 E., die sich hauptsächlich mit Fischerei, Bergbau, Viehzucht und Ackerbau beschäftigen und Schiffahrt und Handel treiben. Die Insel… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bornholm — [bôrn′hôlm΄] Danish island in the Baltic Sea, south of Sweden: 227 sq mi (588 sq km); pop. 45,000 …   English World dictionary

  • Bornholm —  Bornholms Regionskommune …   Deutsch Wikipedia

  • Bornholm — Geobox Settlement name = Bornholm Island native name = category = Island image size = 290px image caption = | flag size= symbol = symbol size = 90px country = Denmark | state= region = Region Hovedstaden district = Bornholms Regionskommune… …   Wikipedia

  • Bornholm — 55° 08′ 00″ N 14° 55′ 00″ E / 55.133333, 14.916667 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.